Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Studienabbruch

Studienabbruch

© Pixabay/geralt


Gestresst, ungl√ľcklich oder √ľberfordert?


Manchmal scheint ein Studienabbruch der letzte Ausweg zu sein. Aber diese Entscheidung sollte wohl √ľberlegt werden. Der Career Service kann dabei helfen, herauszufinden, welche Hilfsangebote in Anspruch genommen werden k√∂nnen und welche Alternativen sich ergeben. Dazu m√ľssen im ersten Schritt die wirklichen Gr√ľnde f√ľr den Studienabbruch ermittelt werden. Eine Auswahl an M√∂glichkeiten und L√∂sungsans√§tze gibt es auf dieser Seite. Auch eine pers√∂nliche Beratung ist m√∂glich.


Eigentlich gefällt mir studieren und mein Studiengang ist der Richtige, aber....


... mir w√§chst gerade alles √ľber den Kopf. Ich wei√ü nicht mehr, wo vorne und hinten ist.

Stressige Phasen gibt es im Studium immer mal, bilde mit Freund*innen Lerngruppen. Gemeinsam behaltet ihr den √úberblick. Die Stressphase h√§lt schon l√§nger an? Frage den/die Studienfachberater*in, welche M√∂glichkeiten es gibt, den Studienverlauf etwas zu entzerren. Vielleicht kann auch ein Urlaubssemester eingelegt werden. Wer unter besonderen Umst√§nden studiert, kann sich an spezialisierten Stellen Hilfe holen. Die psychologische Beratung des Studentenwerks Frankfurt (Oder) hilft, wenn die Probleme eher aus dem privaten Bereich kommen. Schau auch regelm√§√üig in die Veranstaltungen vom Career Service. Hier gibt es wechselnde Themen u.a. auch zu Selbst- und Zeitmanagement.


... ich weiß nicht, wie ich das weiter finanzieren soll.

Geldsorgen k√∂nnen einem den Spa√ü am Studium nehmen. Aber auch hier gibt es einige Anlaufstellen, um sich finanzielle Unterst√ľtzung zu holen. Studierende k√∂nnen beim Studentenwerk Frankfurt (Oder) BAf√∂G bekommen. Sollte hierauf kein Anspruch bestehen, besteht die M√∂glichkeit auf Wohngeld. Im Studienf√ľhrer und im Durchblick gibt es jede Menge Infos √ľber Stipendienprogramme. Die Hochschule bietet z.B. das HNEE-Deutschlandstipendium an. Auch die Stadt Eberswalde stellt ein kleines Begr√ľ√üungsgeld zur Verf√ľgung. F√ľr Zusch√ľsse zu z.B. Exkursionen k√∂nnen beim AStA und den Fachschaftsr√§ten Antr√§ge gestellt werden. Auch ein Studienkredit kann eine L√∂sung sein. Wer nebenbei arbeiten m√∂chte, findet im Jobportal z.B. Stellen als Hilfskraft an der Hochschule oder als Werkstudent*in in Unternehmen. Auch ein Kleingewerbe kann die Kasse aufbessern. Eine Beratung daf√ľr bietet das Gr√ľndungsZentrum.


... lange Texte schreiben liegt mir nicht. Ich kann mich nicht zur Abschlussarbeit motivieren.

Kurz vor Schluss in der Null-Bock-Stimmung gefangen? Der Career Service bietet in wechselnden Themen u.a. auch Trainings zur Selbstmotivation oder Schreibkompetenz an. Schlie√ü Dich mit Kommiliton*innen zusammen, um die letzte H√ľrde gemeinsam zu nehmen und verabredet feste Schreibtermine und Besprechungszeiten. So wirst Du gezwungen, dran zu bleiben. Noch kein Thema gew√§hlt? Gut, dann halte nach einem Thema mit praktischem Anteil Ausschau. Zwischendurch mal nicht schreiben und trotzdem was f√ľr den Abschluss tun, hilft auch der Motivation. Angst vor danach? Keine Bange, Student*in ist man bis zum Ende des Semesters. Die Jobsuche und Bewerbungsphase kann also getrost nach der Verteidigung angegangen werden. Fragen zum Studienabschluss k√∂nnen wir auch in der pers√∂nlichen Beratung kl√§ren, damit der Kopf wieder frei wird.


Eigentlich gefällt mir studieren, aber der Studiengang passt nicht zu mir.


Wenn der Studiengang doch nicht so richtig passt, informier Dich √ľber die Vertiefungsm√∂glichkeiten und Wahl(pflicht)module auf den Studiengangsseiten oder bei der Studienfachberatung. Vielleicht kommt der spannende Teil erst noch! Sollte das nicht helfen, kann ein Studiengangswechsel die L√∂sung sein. Innerhalb der Hochschule oder auch an eine andere. Informier Dich im Vorfeld dar√ľber, welche Module anrechenbar sind.


Studieren ist doch nichts f√ľr mich.


Auch diese Erkenntnis ist hilfreich. Wer Klarheit hat, kann sich wieder mit neuem Blick der Zukunft zuwenden. Wenn Themenbereich des Studiengangs immer noch interessant ist, such bei den Praxispartner*innen des Studiengangs nach Ausbildungspl√§tzen oder Jobs. Stellenangebote f√ľr den Direkteinstieg, ein Praktikum oder Trainee gibt es au√üerdem im Jobportal. Der Career Service bietet eine Reihe an Informationen f√ľr den Bewerbungsprozess und individuelle Hilfe beim Erstellen der Unterlagen