Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Ideen für nachhaltige Digitalisierungsprojekte gesucht!

Headerbild_Ideenwettbewerb_c-politcomics_via_canva​​​​​​​

Bild: politcomics via canva.com

Mit einem Ideenwettbewerb sucht das Forschungs- und Innovationsprojekt „InNoWest – einfach machen! Gemeinsam nachhaltig und digital in Nord- und West-Brandenburg“ Projektideen im Themenfeld nachhaltige Digitalisierung. Ausgewählte Vorschläge werden im Anschluß umgesetzt. Der Wettbewerb richtet sich an Kommunalverwaltungen, zivilgesellschaftliche Initiativen sowie kommunale Betriebe und kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Nord- und Westbrandenburg. Das Forschungsteam besteht aus Wissenschaftler*innen der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), der Fachhochschule Potsdam (FHP) und der Technischen Hochschule Brandenburg (THB).

Das Teilprojekt von InNoWest „Nutzer*innenzentrierte Digitalisierung für nachhaltige Entwicklung“ möchte in Nord- und Westbrandenburg innovative Digitalisierungsprojekte umsetzen und damit die ökologische und soziale Nachhaltigkeit in der Region stärken. Die Projekte sollen in enger Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren und unter Einbezug ihrer Expertisen umgesetzt werden.
Durch den Ideen- und Umsetzungswettbewerb sollen aktuelle Bedarfe ermittelt, Kontakte geknüpft und die besten Projektideen für die Umsetzung ausgewählt werden. Angesprochen sind Kommunalverwaltungen (Landkreise, Gemeinden, Ämter), Zivilgesellschaft (Vereine, Verbände, Initiativen etc.), kommunale Betriebe und KMUs (< 250 Mitarbeitende) in den Landkreisen Uckermark, Barnim, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Prignitz, Havelland, Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming sowie die kreisfreien Städte Potsdam und Brandenburg an der Havel.
Gesucht werden vor allem solche Ideen, die einen Beitrag zur öffentlichen Daseinsvorsorge und damit zur Lebensqualität vor Ort leisten. Eine Umsetzung kann bis in das Jahr 2027 hinein stattfinden. Die Expertisen im Projektteam reichen von der klassischen IT, über Geo-Information, Sensor-Technik und Datenvisualisierung bis hin zur Stadtentwicklung.
Mit dem als Onlinebefragung konzipierten Wettbewerb können Vertreter*innen der Zielgruppen ihre Ideen im Bereich nachhaltige Digitalisierung ganz einfach mitteilen und sich – wenn gewünscht – direkt um deren Umsetzung durch das interdisziplinär zusammengesetzte Projektteam bewerben. Sollten die eingereichten Ideen noch in einem frühen Stadium sein, besteht die Möglichkeit, sich von den Wissenschaftler*innen Feedback zur Realisierbarkeit einzuholen. Zusätzlich werden am Ende des Wettbewerbs die digitalen Lösungen vorgestellt, an denen das Projektteam aktuell arbeitet. Alle Interessierten können sich mit einem Klick für den Transfer dieser Lösungen anmelden.
Ideen können
hier bis zum 15. April 2024 eingereicht werden. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert je nach Umfang der eigenen Ausführungen ca. 5–30 Minuten.
Weitere Informationen:

Zum Verbundprojekt
https://innowest-brandenburg.de/

Zum Teilprojekt "Nutzer*innenzentrierte Digitalisierung für nachhaltige Entwicklung"
https://innowest-brandenburg.de/innowest-einfach-machen/digitalisierung/

Über das Projekt:
Das Verbundprojekt ‘InNoWest – Einfach machen! Gemeinsam nachhaltig und digital in Nord-West-Brandenburg‘ wird gemeinsam von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), der Fachhochschule Potsdam (FHP) und der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) umgesetzt.
Das Projekt wird im Rahmen der Förderinitiative ‘Innovative Hochschule‘ der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz vom Bund und von Brandenburg bis 2027 mit bis zu 14,7 Millionen Euro gefördert.

Pressekontakt
Verbundkommunikation InNoWest
Corinna Hartwig
corinna.hartwig@hnee.de
Tel. +49 3334 657 – 597


Wissenschaftliche Ansprechpartnerin:

Fachkontakt
Ansprechpartnerin für den Ideen- und Umsetzungswettbewerb
Dr. Josephine Jahn
josephine.jahn@hnee.de
Tel. +49 3334 657 – 351