Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Prof. em. Dr. Rolf Schmidt

Im Alter von 75 Jahren verstarb am 22.03.2011 Rolf Schmidt, von 1993 bis 1999 Professor f√ľr Landschafts√∂kologie und Landnutzungsplanung an der HNE Eberswalde und erster gew√§hlter Dekan am Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz. Fr√ľhere Studierende der Eberswalde Hochschule sowie Kolleginnen und Kollegen vermissen den hochgesch√§tzten P√§dagogen und Experten f√ľr Bodenschutz, Bodengeographie und Landnutzungsplanung.

Auch im Ruhestand hat er sich weiterhin f√ľr Studierende eingesetzt. Beim Tag der offenen T√ľr 2010 verlieh er noch, mittlerweile schwer erkrankt, den ‚ÄěEngagementpreis‚Äú an besonders bemerkenswerte studentische Initiativen. Der ‚ÄěEngagementpreis‚Äú wird einmal im Jahr durch den F√∂rderverein vergeben. Dort war Rolf Schmidt viele Jahre hochaktiv. Rolf Schmidt, geboren 1936 in Dresden, studierte an der Universit√§t Leipzig Geographie, war von 1958-1961 Wissenschaftsredakteur beim Berliner Rundfunk und von 1966 ‚ÄĒ 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilungsleiter und Fachbereichsleiter am Institut f√ľr Bodenkunde bzw. Forschungszentrum f√ľr Bodenfruchtbarkeit der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften. 1973 habilitierte er an der TU Dresden. Seine letzte berufliche Station vor seinem Wirken an der HNE Eberswalde war seine T√§tigkeit als Abteilungsleiter am Zentrum f√ľr Agrarlandschafts- und Landnutzungsforschung (ZALF) e.V..

Mit seinem Einsatz hat Rolf Schmidt wesentlich mit zu dem beigetragen, was die Hochschule in Eberswalde heute darstellt. Den heutigen F√∂rderverein f√ľr Lehre und Forschung e.V. mit seinen rund 200 Mitgliedern hat er in den letzten Jahren ma√ügeblich mitgepr√§gt. In ihm und auf viele andere Weisen wird sein Werk an der Hochschule und in den Herzen von vielen Studierenden und Kollegen weiterleben.